Kapstadt, Garden Route und Route 62

Kapstadt, Garden Route und Route 62

Cape Point, Aquila Safari, Oudtshoorn, Tsitsikamma, Karoo Saloon, Agulhas

Mit dem Motorrad durch die malerische Landschaft in Südafrika

Neben dem Frühling ist der Herbst eine ideale Reisezeit für Südafrika. Die Temperaturen sind im Frühling und Spätsommer perfekt zum gemütlichen Cruisen auf dem Motorrad (z.B eine Harley-Davidson Electra Glide) durch die weiten Weinanbauflächen an den Hängen. Im Kontrast dazu, meist ein stahlblauer Himmel mit, dezenten Cirruswolken. Die Route 62 ist zu dieser Jahreszeit ein besonderes Erlebnis.

TourAblauf

Tag 1: Anreise

Transfer vom Flughafen nach Hout Bay zur Amakhaya Golf Lodge. Du hast nun erstmal die Möglichkeit anzukommen, dein Zimmer zu beziehen und dich einzurichten. Organisatorischen Dinge wie Helm, Jacke können bei Bedarf erledigt werden. Am Abend ist ein gemeinsames Abendessen in einem Restaurant in Hout Bay geplant (exklusive).

Tag 2: Rundfahrt zum Kap der guten Hoffnung und Kapstadt

Die Harleys stehen an der Lodge bereit. Zur Eingewöhnung in den Linksverkehr fahren wir den Chapmans Peak und weitere traumhaften Küstenstraßen zum Cape Point und dem Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Rückweg geht es an der Rückseite des Tafelbergs über Constantia und Newland zum Tafelberg. Mit dem Cable Car fahren wir hoch auf den Tafelberg. Im Anschluss geht es zurück nach Hout Bay. Dabei machen wir noch einen kurzen Abstecher an der Waterfront, cruisen den Beach Boulevard in Kapstadt entlang nach Camps Bay und fahren dann zurück nach Hout Bay zur Lodge. Am Abend ist ein gemeinsames Abendessen in einem Restaurant in Hout Bay geplant (exklusive).

Tag 3: Hout Bay – Bettys Bay – Arniston

Das erste Ziel am ersten Tag unserer Tour sind die Pinguine in Bettys Bay. Von dort geht es auf der Whale Route weiter nach Hermanus. Von hier fahren wir über Bredasdorp nach Arniston. In Arniston übernachten wir im Arniston Spa Hotel, welches direkt am Strand gelegen ist. Am Abend ist ein gemeinsames Abendessen im Hotel-Restaurant geplant (exklusive).

Tag 4: Arniston – L'Agulhas – Heidelberg – Mossel Bay

Nach dem Frühstück geht es zum südlichsten Punkt von Afrika, nach L’Agulhas. Mehrere Picture-Stopps später werden wir einen Halt in Heidelberg machen um dort die leckeren Kuchen oder Torte und einen Kaffee oder Cappuccino zu genießen. Von Heidelberg fahren wir weiter über die N2 nach Mossel Bay. Am Abend ist ein gemeinsames Abendessen im Hotel-Restaurant geplant (exklusive).

Tag 5: Mossel Bay – Tsitsikamma Storms Rivier

Von Mossel Bay aus fahren wir weiter auf der N2. Auf der gut ausgebauten Strecke können wir zügig fahren, so dass wir Zeit für einige Stopps haben. Bei Badewetter bietet sich die Möglichkeit, in Wilderness Beach ein wenig im indischen Ozean zu Baden und einen Kaffee auf der Terrasse mit Blick über den Strand zu genießen. Alternativ legen wir einen Stopp in Sedgefield ein, wo wir die Möglichkeit haben, eine Oldtimer-Ausstellung zu besuchen. Anschließend geht es weiter zum Storms Rivier Mouth, eine malerische Flussmündung. Von hier es nicht mehr weit zum Hotel, dem Tsitiskamma Village Inn, wo wir unsere Bikes direkt vor den Verandas der Zimmer parken dürfen. Das Tsitsikamma Village Inn bietet ein Restaurant und eine urige Bar mit sehr guter Küche für ein gemeinsames Abendessen (exklusive). Wer sich traut, bucht das Bungy Jumping von der Bloukrans Bridge. Sie ist mit 216 m eine der höchsten Bungy Jumping Brücken der Welt und bietet zudem eine atemberaubende Kulisse mit Blick auf das Meer. Möglich ist, dass wir den Sprung an diesem Tag einplanen, oder am nächsten Tag am frühen Vormittag.

Tag 6: Tsitsikamma Storms Rivier – Joubertina – Oudtshoorn

Nach dem Frühstück fahren wir auf der N2 weiter in Richtung Port Elizabeth. Von der N2 biegen wir ab auf die R62 und fahren diese durch malerische Landschaften, Äpfel- und Pfirsichplantagen entlang bis nach Oudtshoorn. In Oudtshoorn bietet sich die Möglichkeit, bei Harley Jack Pub & Grill einzukehren (exklusive).

Tag 7: Oudtshoorn – Cango Caves – Barrydale

Am Vormittag besuchen wir die Cango Caves mit Führung. Danach geht es weiter auf der Route 62 bis nach Barrydale. Natürlich mit Zwischenstopp in Ronnies Sex Shop. Janet und Marius erwarten uns im Karoo Saloon, wo es ein zünftiges Biker BBQ geben wird (inklusive).

Tag 8: Barrydale – Montagu – Aquila Safari Private

Nach einem herzhaften Frühstück im Karoo Saloon ist unser heutiges Ziel das Aquila Safari Private Game Reserve. Hier stärken wir uns am reichhaltigen Mittagsbuffet (inklusive). Am Nachmittag geht es mit einem Jeep durch das rund 10.000 Hektar große Gelände, und hoffentlich auch alle Big 5 zu sehen. Danach ist Zeit, im Pool ein Runde zu schwimmen oder das Spa-Angebot des Hotels zu nutzen.

Tag 9: Aquila Safari Private – Bainskloof Pass – Stellenbosch – Hout Bay

Über die N1 fahren wir nach Worcester. Wir verlassen die N1 und fahren durch malerische Weinberge, weiter über den Bainskloof Pass nach Wellington. Von hier geht es über Durbanville und andere Vorstädte weiter Kapstadt und zuletzt nach Hout Bay zur Lodge, wo uns ein BBQ erwartet (inklusive).

Tag 10: 4 Pässe Tour - Hout Bay – Franschhoek – Stellenbosch

Fans von Pässen kommen heute voll auf Ihre Kosten. Mit eingeplant ist auch Stopp bei einem der vielen Weingüter in Stellenbosch, zu einer Wein- und Schokoladen-Verkostung (inklusive).

Tag 11: Abreise

Shuttle-Service zum Flughafen.

Leistungeninklusive

  • Harley Miete mit unbegrenzten Kilometern
  • Motorrad-Haftpflicht- und Kaskoversicherung mit einem Selbstbehalt je von 15.000 ZAR
  • Helm und Motorradjacke
  • Deutsch und Englisch sprechender Tour-Guide, ab 6 Teilnehmern (Fahrer) begleiten zwei Guides die Tour
  • 11 Übernachtungen in Lodges, Mittelklassehotels und Bungalows mit Frühstück
  • Flughafen Shuttle Service zur Lodge in Hout Bay und zurück
  • Big 5 Safari, Cango Caves, Table Mountain Cable Car
  • Weinprobe mit Mittagessen
  • 2x Biker BBQ

Leistungenexklusive

  • Flug nach Kapstadt und zurück
  • Weitere Verpflegung
  • Nicht aufgeführte Eintrittsgelder, Bungy Jumping, sonstige Adventure-Möglichkeiten
  • Reiseversicherung

TourInfos

Mindestteilnehmerzahl
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt zwei Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Fahrpraxis
Wir fahren am Tag durchschnittlich 300 km, auf gut ausgebauten Straßen, die Zeit für Pausen ist eingeplant. Du solltest dennoch etwas Fahrpraxis mitbringen.

Wunsch-Harley-Typ
Es kann für den gewünschten Harley-Typ keine feste Zusage erfolgen, wir versuchen jedoch, diesem nachzukommen. Bitte das gewünschte Modell bei der Buchung angeben. Die Harleys sind von Amakhaya Harley Tours und in top Zustand, überwiegend Baujahr 2013 bis 2016. Bei Anmeldung benötigen wir eine Kopie des Führerscheins und des Reisepasses.

Einreisebestimmungen
Personen mit deutschem, österreichischen oder Schweizer Pass benötigen lediglich einen maschinenlesbaren Reisepass. Teilnehmer anderer Länder benötigen eventuell ein Visum.

Sicherheit
Ist Südafrika sicher? Wie sicher ist Mann/Frau in Südafrika? Das sind fragen, welche wir immer wieder in Gesprächen gestellt bekommen. Nun, uns persönlich ist in den ganzen Jahren bisher keine unangenehme oder gar gefährliche Situation widerfahren, auch bei Touren, bei welchen wir alleine unterwegs waren. Freunde und Geschäftspartner leben schon viele Jahre in Südafrika, diese berichten ähnliches. Auf unseren Touren waren wir bisher überall herzlich Willkommen, was auch die Freundlichkeit und Offenheit der Südafrikaner wiederspiegelt. Bei Fragen zu diesem Thema, nimm Kontakt mit uns auf!


TourPreise

Fahrer-Typ
Einzelfahrer/in 3.475,00 EUR
Fahrer/in und Sozius 4.450,00 EUR
Zahlungsbedingungen

Für Gruppen ab vier Personen bieten wir einen Gruppenrabatt an. Bitte kontaktiere uns dazu, wir rufen dich zurück!

TourTermine

  1. 28.10.  bis  09.11.2017 Ausgebucht
  2. 27.10.  bis  06.11.2018 Freie Plätze: 8 von 8
Teilnehmer:
mind. 4, max 8
Strecke ca.:
2.000 km
Einzelfahrer/in
3.475,00 EUR
Fahrer/in mit Sozius
4.450,00 EUR

TourAnmeldung

Du hast Lust auf ein Abenteuer?

Melde dich jetzt an, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Nach Anmeldung senden wir dir dann alle relevanten Unterlagen und die Rechnung per E-Mail zu.

Bei Fragen zur Tour, schreib uns eine Nachricht, wir rufen dich dann zurück.

Kurzfristige Änderungen im Tourablauf vorbehalten.

Ja, ich bin interessiert, rufen Sie mich zurück!

Ja, ich möchte mich anmelden